Stimmungsvolle Bundesfeier trotz Regenwetter

Dem Wetterpech zum Trotz strömten die Weesner und Ammler in Scharen an die erste gemeinsame Bundesfeier am Weesner Seebecken und bewiesen damit eindrücklich, dass eine öffentliche Feier zum Nationalfeiertag nach wie vor einem grossen Bedürfnis entspricht. Die organisierende Musikgesellschaft Harmonie Weesen (MGH) durfte sich über ein bis auf den letzten Platz gefülltes Festzelt freuen und betreute die Besucherinnen und Besucher bestens.

Zur Eröffnung spielte die MGH gleich selbst auf und stimmte das Publikum mit ihrem abwechslungsreichen Repertoire auf die Festansprache von Emine Akman ein. Die Steuerverwalterin der Gemeinde Weesen setzte Ihre Rede unter den Titel “Die Schweiz als Land der unbegrenzten Möglichkeiten”. Anhand von persönlichen Erfahrungen berichtete die Schweizerisch-Türkische Doppel-bürgerin, wieso sie die Schweiz als offen und voller Möglichkeiten empfindet. Und so endete ihre Ansprache mit dem motivierenden Aufruf an die Versammelten: “Ich bin Stolz auf die Schweiz – seien Sie es auch!”

Rechtzeitig zum Entzünden des grossen Feuers am See, hatte schliesslich auch Petrus ein Einsehen und der Regen nahm ein Ende. Gestärkt mit einem feinen Raclette oder einer Wurst vom Grill feierte man schliesslich noch bis in den frühen Morgen hinein weiter, schwang das Tanzbein zu den flotten Tönen von Hansruedi Vordermann oder genehmigte sich einen feinen Drink an der Bar. Ein grosses Dankeschön gilt den vielen Helferinnen und Helfern im Hintergrund, der Politischen Gemeinde Weesen sowie Tourismus Amden-Weesen, ohne deren Unterstützung ein solcher Anlass nicht durchzuführen wäre.

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.