HV der Musikgesellschaft Harmonie Weesen

Nach einem feinen Nachtessen aus der Küche des Restaurants «Biäsche» begrüsste Präsidentin Edith Bisig die anwesenden Aktivmitglieder zur 109. ordentlichen Hauptversammlung und liess in ihrem Jahresbericht das vergangene Vereinsjahr nochmals Revue passieren.

Für ihre wertvolle Arbeit während 12 Jahren als Kassierin wurde Bea Leuzinger mit grossem Applaus aus dem Vorstand verabschiedet. Ihre Nachfolge als Kassier übernimmt der bisherige Aktuar Stefan Kaufmann und als neue Aktuarin in den Vorstand gewählt wurde Ellen Stadelmann. Die restlichen Amtsträger wurden allesamt einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Erfreulicherweise durfte die Präsidentin mit Ramona Artho und Marcella Hahn auch zwei Neumitglieder willkommen heissen.

Stolzer Veteran
Eine besondere Ehre wird dem Ehrenvizedirigenten der MGH Weesen zu Teil. Rolf Gmür wird anlässlich der Delegiertenversammlung des St.Galler Blasmusikverbands im November 2009 für 35 Jahre Blasmusik zum eidgenössischen Veteran ernannt werden. Rolf ist auch seit 35 Jahren Mitglied der MGH Weesen und wird von seinen Vereinskameraden als äusserst begabter und unter-halsamer Musikant geschätzt.

Finanzielle Herausforderungen
Mit Blick auf zukünftig notwendige Investitionen in den Instrumentenpark wurde von der Versammlung die Schaffung eines Instrumentenfonds beschlossen. Auch die geplante Anschaffung eines neuen Vereinsbanners inkl. festlicher Fahnenweihe im Jahr 2011 wird die Vereinskasse in naher Zukunft belasten. Die MGH Weesen ist daher weiterhin angewiesen auf Beiträge der öffentlichen Institutionen und Spenden privater Gönner. Allen geschätzten Sponsoren gilt an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön!

Die MGH Weesen am Glarner Kantonalmusikfest
Ende März startete die MGH mit den Vorbereitungen für die Sommersaison. Neben den beliebten Quartierständchen und der musikalischen Umrahmung diverser öffentlicher Anlässe in Weesen (Weisser Sonntag, Muttertag, Bankversammlung, Schwingfest, Konfirmation und Seegottesdienst) steht dabei natürlich das Glarner Kantonalmusikfest in Näfels im Mittelpunkt. Am Sonntag, 7. Juni 2009 stellt sich die MGH zum ersten Mal seit 20 Jahren der Jury eines kantonalen Musikfests. Dieses präsentiert sich dank eines neuen Bewertungssystems erfrischend modern und die Musikvereine können sich bei individuell gestalteten «Kurzkonzerten» messen. Die MGH mit ihrem Dirigenten Martin Bodenmann freut sich bereits auf diese grosse Herausforderung und hofft auf zahlreiche Unterstützung in Näfels. Weitere Informationen zum Bewertungs-konzert folgen sobald bekannt auf unserer Website.

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.