Hauptversammlung der MGH Weesen: Freude herrscht!

Die Mitglieder der Musikgesellschaft Harmonie Weesen (MGH) wählten neue Amtsträger, trafen wichtige Entscheidungen für die Zukunft und durften vier Musikantinnen und Musikanten für ihre langjährige Vereinstreue ehren. Emotionaler Höhepunkt war die Ernennung von Reto Hahn zum Ehrenpräsidenten. Und noch mehr Grund zur Freude gab die Tatsache, dass der Vereine keine Austritte zu verzeichnen hat. Im Gegenteil!

Aus hinlänglich bekannten Gründen trafen sich die Mitglieder der MGH Weesen anstatt im Frühling für einmal erst am 23. Oktober 2021 zu ihrer Hauptversammlung. Entsprechend kurz konnte das Traktandum «Jahresprogramm» gehalten werden. Die ebenfalls kurzweiligen aber umso unterhaltsameren Jahresberichte von Präsident und Dirigent zeigten aber, dass trotz pandemiebedingter Zwangspause auch im abgelaufenen Vereinsjahr einiges los war.

Neue MGH-ler

Angela Beeler (Alt-Saxophon) wurde nach erfolgreich absolvierter Kandidatenzeit einstimmig als Mitglied in den Verein aufgenommen. Austritte gab es wie erwähnt keine. Als wäre dies nicht bereits erfreulich genug, stiessen in den vergangenen Monaten gleich drei neue Musikanten als Kandidaten zum Verein. Marcel Holdener (Trompete) sowie die Rückkehrer Fabian Schäfer (Posaune) und Silvano Fäh (Schlagwerk) werden voraussichtlich an der Hauptversammlung 2022 offiziell aufgenommen. Somit zählt die MGH Weesen aktuell stolze 33 Musikantinnen und Musikanten.

Verdiente Ehrungen

Gleich vier MGH-ler wurden für ihre langjährige Vereinstreue geehrt. Sandra Schlegel und Marco Böni dürfen auf 10 Jahre Mitgliedschaft zurückblicken. Und mit Monika Gubser (30 Vereinsjahre) und Beatrice Leuzinger (35 Jahre) wurden zwei unverzichtbare Stützen des Vereins gebührend gefeiert.

Überraschung für den Versammlungsleiter

Nach dem Traktandum «Ehrungen» wollte Präsident Reto Hahn wie gewohnt die Dessert-Pause ankündigen. Zu seiner grossen Verblüffung wurde er jedoch von Beisitzer Ivo Hahn unterbrochen. Der Vorstand hatte nämlich «hinter dem Rücken» des Präsidenten etwas ganz Spezielles vorbereitet. Ivo führte aus, dass Reto seit 20 Jahren Mitglied des Vorstands ist und bereits 11 Jahre lang den Verein als Präsident führt. In diese Zeit fallen viele schöne Erfolge und Meilensteine. Dazu zählen die aufwendig inszenierten Jahreskonzerte, die zwei Kantonalmeistertitel (GL 2015 / SG 2019), die Weihe der neuen Fahne (2011) und natürlich die Neu-Uniformierung im letzten Jahr. Als Anerkennung für sein riesiges Engagement in all diesen Jahren wurde Reto schliesslich mit stehenden Ovationen zum Ehrenpräsidenten der MGH Weesen ernannt.

Neuwahlen

Nach einer kurzen Pause ging die Versammlung mit wichtigen Themen für die Zukunft weiter. Mit Ivo Hahn (Beisitzer) und Larissa Probst (Notenverwalterin) traten zwei langjährige und leistungsstarke Vorstands- bzw. Musikkommissionsmitglieder (MuKo) von ihren Ämtern zurück. Und Hans Fäh gab nach sage und schreibe 18 Jahren seinen Rücktritt als Rechnungsrevisor. Glücklicherweise konnte die Versammlung für alle drei würdigen Ersatz wählen. Im Vorstand übernimmt Daniel Romer neu das Amt des Beisitzers. Die Notenverwaltung übernimmt Cindy Luck, welche bereits bisher Mitglied der MuKo war. Monika Gubser rückt neu nach in die Musikkommission und übernimmt auch das Amt der Rechnungsrevisorin. Da Monika bisher Ersatz-Revisorin war, musste auch hier ein Nachfolger gefunden werden. Jasper Lehmann stellte sich für dieses Amt zur Verfügung und wurde, wie alle weiteren neuen und alten Amtsträger, einstimmig gewählt.

Ein neues Schlagzeug

Einem Antrag von Instrumentenverwalter Nicola Inauen folgend, beschlossen die Mitglieder einstimmig, ein neues Schlagzeug zu beschaffen. Seit vielen Jahren durfte der Verein dankenswerter Weise das Schlagzeug eines ehemaligen Mitglieds nutzen. Dieses ist inzwischen aber auch in die Jahre gekommen. Und so ist nun der Zeitpunkt gekommen, diese erhebliche Investition zu tätigen.

Musikalische Standortbestimmung

Am 14. Mai 2022 soll der nächste Kreismusiktag «Linth» in Benken stattfinden. Die Teilnahme an der Bewertung ist jeweils freiwillig. Nach einer sehr konstruktiven Diskussion beschloss der Verein mit grosser Mehrheit, am musikalischen Wettbewerb teilzunehmen. So können die Weesner erstmals seit 2019 wieder eine musikalische Standortbestimmung vornehmen.

Nach dem Ende der Versammlung folgte der gesellige Teil, welcher selbstverständlich allen ausdauernden MGH-lern ebenfalls viel Freude bereitete…

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.